Mon-Fri 09.00 - 18.00 +49 (0) 69 25538 270

Was ist denn nun der Unterschied zwischen Cajun & Creole?

Es gab Zeiten, da konnte man durchaus behaupten, die kreolische Küche ist die raffiniertere Küche von New Orleans, mit vielen europäischen Einflüssen, während “Cajun Food” die einfache, ländliche Küche beschreibt – dies stimmt jedoch nicht mehr. Heute fällt es schwer, zwischen Cajun und Creole Küche zu unterscheiden, in der Tat werden die beiden Begriffe oft vermischt oder ausgetauscht. Wenn man damit die Zubreitungsart ausdrücken möchte, wird “Creole” oft für die Haute Cuisine der Restaurants in New Orleans verwendet, die die traditionelle Mischung der verschiedenen – oft von europäischen Küchenchefs geprägten – Stilrichtungen vereinigt. Jules Alciatore, ehemals Chef von “Antoine’s Restaurant”, kreierte ein Gericht mit gebackenen Fisch en Papillote (in Papier) und Austern nach Rockefeller Art. Die Experimente werden in Gerichten wie Meeresfrüchte-Pasta verfeinert – serviert unter anderem bei Ralph and Kacoo’s und in anderen Cajun-Restaurants des Landes.

Creole

Das Wort “Creole” selbst ist schwierig zu definieren. Die Bewohner Louisianas wenden es auf verschiedene Bevölkerungsgruppen, ihre Sprache und Essgewohnheiten an. Einige behaupten, dass die Nachfahren der französischen und spanischen Kolonisten in New Orleans die einzig wahren Kreolen sind. Aber “Creole” bezieht sich ebenfalls auf die Afro-Französich-Karibische Kultur, viele dieser Menschen leben heute nicht mehr ausschließlich in New Orleans. Wieder andere beziehen das Wort Creole auf die französisch sprechende schwarze Bevölkerung in den abgelegenen Gegenden Südwest-Louisianas und auf ähnliche Volksgruppen, die entlang des Cane Rivers in der Gegend von Natchitoches Parish leben.

Cajun

Im Kontrast dazu werden als “Cajuns” die Nachfahren der Acadier, die aus Nova Scotia/Kanada vertrieben wurden, bezeichnet. Viele von Ihnen siedelten zwischen 1765 und 1795 am Bayou Lafouche, Bayou Teche und in den Ebenen von Südwest-Louisiana. Dort lebten Sie in relativer Abgeschiedenheit, obwohl jede Gemeinde eine einzigartige Mischung aus Acadiern, Deutschen, Spaniern und Anglo-Americanern enthielt. Sie alle lernten Französisch und trugen dazu bei, dass die Cajun Kultur alle diese kulturellen Eigenarten aufnahm und vermischte.

Oder auch keins von beidem…

Die Inseln des St. Bernard Parish sind weder Kreolisch noch Cajun. Diese spanisch sprechenden Siedler kamen etwa zur gleichen Zeit wie die Cajuns von den Kanarischen Inseln nach Louisiana. Bis vor kurzem lebten sie in relativer Isolation südöstlich von New Orleans. Sie sprachen weiterhin Spanisch und lebten vom Fischfang und Fallenstellen. Eines ihrer traditionellen Leibspeisen ist “Caldo” eine Suppe aus Bohnen, Gemüse und Fleisch.

Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram